Canisiusschule Rheine
Canisiusschule Rheine

Elternbrief vom 05.05.21

Liebe Eltern,                     Rheine, 5. Mai 2021

 

nach einiger Zeit im Distanzlernen und sinkenden Inzidenzzahlen unter 165 warten wir darauf, zu einem Schulbetrieb im Wechselunterricht zurückkehren zu können. Wann das genau sein wird, steht noch nicht fest. Dennoch ist es wichtig, Ihnen bereits die nächsten Neuerungen mitzuteilen, damit Sie und Ihre Kinder sich darauf einstellen können.

Wie bereits im letzten Brief angekündigt, wird das Wechselmodell geändert werden müssen. In der Vorgabe des Schulministeriums vom 22.4.21 heißt es, dass die Einführung von Pooltests („Lolli-Tests“) an Schulen „zwingend mit einem Unterrichtsmodell verknüpft werden muss, das einen täglichen Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht nach dem Prinzip „Montag[1]Mittwoch-Freitag-Dienstag-Donnerstag“ für jeweils die Hälfte der Klasse vorsieht“. Den Terminplan zum Wechselunterricht finden Sie im Anhang dieses Briefes. Er gilt bis zu den Sommerferien und wird aufgrund besserer Planbarkeit und Verlässlichkeit nicht mehr geändert. Sollte der Schulbetrieb erneut in den Distanzunterricht wechseln, würden diese Präsenztage ersatzlos entfallen und die Rückkehr in den Wechselunterricht nach Terminplan fortgesetzt werden.

 

Die seit dem 12.4.21 geltende Testpflicht (2mal wöchentlich) bleibt bestehen. Anstelle der Nasenabstrich-Selbsttests stellt das Land NRW für die Schülerinnen und Schüler sogenannte Pooltests („Lolli-Tests“) ab sofort zur Verfügung. Der Lolli-Test ist sehr einfach, sehr sicher und schnell anzuwenden. Jedes Kind der Lerngruppe lutscht (wie bei einem Lolli) 30 Sekunden an einem „Wattestäbchen“, die Masken müssen dafür nicht abgenommen werden. Die Lehrkraft sammelt alle Tests in einem Röhrchen („Pool“). Im Labor findet die Auswertung gemeinsam für die gesamte Lerngruppe durch eine PCR-Testung statt. Das Testergebnis wird in der Regel am späten Nachmittag/frühen Abend, spätestens aber bis 6 Uhr morgens an die Schulen zurückgemeldet. Im Falle eines positiven Ergebnisses müssen alle Schüler und Schülerinnen der Lerngruppe einzeln am Folgetag, an dem die Kinder aufgrund des Wechselunterrichts im Distanzlernen sind, nachgetestet werden. Zu Beginn des Projektes mit Beginn des Präsenzunterrichts erhält jedes Kind vorsorglich einen Einzeltest als Reserve, den Sie bitte sorgfältig zu Hause aufbewahren müssen. Erst, wenn Sie von uns die Nachricht erhalten, dass Ihr Kind den Einzeltest zu Hause durchführen soll, nutzen Sie den Reserve-Einzeltest. Sie als Eltern müssen diesen bis spätestens 9 Uhr am Nachtesttag zur Schule zurückbringen. Diese Tests werden dann personenbezogen erneut im Labor ausgewertet. Die Kinder, die die Notbetreuung besuchen würden, müssen an dem Tag zu Hause bleiben. Sollte die Nachtestung positiv sein, werden die Betroffenen informiert, das Gesundheitsamt ordnet dann die häusliche Quarantäne an für die positiv getesteten Kinder. Ob darüber hinaus weitere Kontaktpersonen in Quarantäne müssen, entscheidet das Gesundheitsamt. Grundsätzlich gilt aber, dass ein negatives PCR-Ergebnis eine Teilnahme am Präsenzunterricht zulässt. Durch dieses Test[1]Konzept erreicht man eine relativ hohe Sicherheit für alle Betroffenen und eine große Wahrscheinlichkeit, dass Präsenzunterricht im Wechselmodell möglich bleibt.

 

Durch das Testen können Infektionen verlässlich frühzeitig erkannt und nicht nur Ihre Kinder, sondern auch Ihre Familien bestmöglich geschützt werden. Eine erfolgreiche Durchführung dieser neuen Teststrategie setzt voraus, dass Sie als Eltern verlässlich und gut über Schoolfox erreichbar sind. Detaillierte Informationen zum Testablauf und entsprechende Erklärfilme des Ministeriums finden Sie unter dem Link https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests.

 

Auch auf unserer Homepage sind Informationen (Testverfahren, Links, Terminplan zum Wechselunterricht) eingestellt.

 

Eine pädagogische Betreuung im Anschluss an den Präsenzunterricht sowie eine Notbetreuung an Distanzlerntagen wird eingerichtet. Für alle Betreuungsangebote müssen Anträge wie gewohnt über www.rheine.de/notbetreuung gestellt werden.

Die Antragsfrist endet jeweils täglich um 10 Uhr für Anträge, die am Folgetag wirksam werden sollen. Beachten Sie bitte auch die Homepage der Stadt Rheine, auf der aktuelle Fragen und Antworten zur Notbetreuung aufgelistet sind. Abmeldungen für die Betreuung im Anschluss an den Unterricht richten Sie bitte über Schoolfox an unsere Betreuungsleitung Frau Schmalz,

 

Abmeldungen für die Notbetreuung an Distanzlerntagen richten Sie bitte möglichst am Tag vorher über Schoolfox an die Klassenlehrerin. Vielen Dank!

Sobald der genaue Termin für die Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts feststeht, informiere ich Sie umgehend!

Die Tabelle beginnt vorsorglich mit Montag, 10.5.21, da das der frühestmögliche Termin für den Schulstart wäre.

 

Bei Rückfragen melden Sie sich gerne.

 

Freundliche Grüße Chr. Book, Schulleiterin

 

Canisiusschule Rheine
Canisiusstr. 62
48429 Rheine

 

Telefon

+49 5971 71319


Unsere Sekretariatszeiten

  • Montag  8 - 12 Uhr
  • Mittwoch 8 - 12 Uh
  • Donnerstag 8 - 12 Uhr

 

Sprechzeiten der Schulleitung

Aktuelle Termine

Datum Veranstaltung Zeit
     
     
DruckversionDruckversion | Sitemap
© Canisiusschule Rheine

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.